Ziel ist es die eigene Selbstbestimmung zurück zu erlangen, um freie Entscheidungen treffen und ein größtmögliches Maß an Lebendigkeit leben zu können.

Methoden:

  • PST – Psychosexual Somatic Therapy
  • Transformationsmeditation für Blockaden
  • psychosomatische Energie- und Körperarbeit
  • Embodiment Training

Thematiken:

Die Arbeit ist sowohl für Frauen wie auch Männer geeignet und beschäftigt sich mit Themen der Sexualität und Intimität.

  • Schwierigkeiten mit oder Mangel an intimen Beziehungen
  • Wachstum in Langzeitbeziehungen
  • sexuelle und soziale Identität und Orientierung
  • emotionale Einschränkungen wie Gefühllosigkeit, Ängstlichkeit und Wut
  • unverarbeiteter Groll und Zorn
  • unverarbeitete Erlebnisse und Erfahrungen
  • chronische Belastung
  • chronische Schmerzen und Krankheiten
  • immer wiederkehrende Muster im Verhalten oder der Beziehung zu nahestehenden Menschen 
  • Bedürfnis nach innerem Wachstum
  • Gefühl von Stagnation
  • schlechter Kontakt zu sich selbst und dem eigenen Körper – Probleme mit dem eigenen Körper-Image
  • Scham
  • sexuelle Problematik – bei Männern und Frauen
  • Probleme die eigenen Grenzen zu spüren und/oder zu halten bzw. “Nein” zu sagen
  • niedriger Libido
  • u.v.m.

Grundzüge der Arbeit in 5 Schritten:

1. Kognitives Bewusstsein und Containment

  • Bewusstsein für Blockaden schaffen durch kognitives Reflektieren
  • Lösen von Identifikation mit internalisierten Mustern, Zwängen und Problematik
  • Stärken von Ressourcen und der Fähigkeit herausfordernde Empfindungen zu halten
  • Wahrnehmung und Kommunikation der eigenen Grenzen, um mehr Freiheit und Sicherheit leben zu können

2. Somatische Achtsamkeit

  • in Kontakt zum eigenen Körper kommen: in den Körper hineinfühlen und Erspüren der Emotionen im Körper
  • Bewusstsein für ein Thema in die verschiedenen Ebenen des menschlichen Erlebens bringen – Fühlen, Spüren, Denken, Handeln und Vorstellen
  • Atem- und Bewegungsübungen

3. Physical Release – Auflösen von Blockaden und Traumen auf der körperlichen Ebene

  • Auflösen von emotionalen und körperlichen Trauma und Stressmustern im Körper durch energetische Körperarbeit
  • Entspannen und Neuausrichtung der Faszien durch achtsame Berührung – Body Talk

4. Aufbauen von Kraft

  • Stärken des bewussten und selbstbestimmten Umgangs mit der eigenen Lebenskraft und dem eigenen Wesen durch aufbauende Energiearbeit
  • Stärken und Erforschen der eigenen Lustfähigkeit durch Meditation, Visualisierungen, Energie- und Körperarbeit

5. Integration

  • Integration des Erlebten in das bestehende, funktionierende System und den Alltag 
  • Die Energie- und Körperarbeit verbindet die körperliche, energetische, persönliche, soziale und Beziehungs-Ebene. Das Erlebte wird auf allen Ebenen integriert und führt zu einem einheitlicheren Bewusstsein des Selbst mit all seinen Stärken, seinem Potential und seinen Einschränkungen.

Sicherheit:

Es wird sehr langsam und achtsam gearbeitet. Die Prozesse werden immer vom Klienten bestimmt und geleitet. Ich sehe es als meine Aufgabe emotionale Sicherheit zu gewährleisten und die Grenzen des Klienten im Prozess kontinuierlich zu erfragen und zu schützen.

Qualitätssicherung:

Ich befinde mich in monatlicher professioneller Supervision, um meine Arbeit zu reflektieren und meine Qualität Ihnen gegenüber zu erhalten.