Was ist mir wichtig in meiner Arbeit mit dem Klienten?

Mir ist in der Behandlung wichtig,

  • dass der Klient
    seine Grenzen spüren und bewahren kann
    jederzeit ein Nein/Vielleicht/Ja aussprechen kann
    auf sich und seine Bedürfnisse achten und eingehen kann
    sein Tempo bestimmen kann – den Prozess verlangsamen, beschleunigen oder stoppen kann
    das Erlebte in sein Leben integrieren kann
  • dass der Mensch als Ganzes wahrgenommen wird und willkommen ist
  • emotionale und physische Sicherheit
  • gegenseitige Beziehung – der Klient teilt sich in seinen Bedürfnissen und Prozessen mit – ich unterstütze, halte, reflektiere und bin ganz präsent
  • dass die Thematiken nicht pathologisch gesehen werden, sondern als Teil der Entwicklung der Person

Die Prinzipien meiner Arbeit sind:

  • Herz-zentriert
  • Klienten-orientiert
  • Ressourcen-orientiert
  • ganzheitlich
  • relational
  • authentisch
  • achtsam
  • integrativ

Sicherheit

Es wird sehr langsam und achtsam gearbeitet. Die Prozesse werden immer vom Klienten bestimmt und geleitet. Ich sehe es als meine Aufgabe emotionale Sicherheit zu gewährleisten und die Grenzen und Bedürfnisse des Klienten im Prozess kontinuierlich zu erfragen und zu schützen.

Das im Raum besprochene bleibt im Raum. Ich unterstehe der Verschwiegenheitspflicht.

Ich befinde mich in monatlicher professioneller Supervision. Dort tausche ich mich auf anonymer Basis über Prozesse in den Sessions aus, um professionelle Reflexion zu gewährleisten.

Berufsbezeichnung und Abgrenzung:

  • Ich bin gewerblich angemeldete Energetikerin/Helferin.
  • Ich stelle keine Diagnosen und verschreibe keinerlei Medikamente.
  • Ich bin keine Psychotherapeutin. Die Behandlung ersetzt keinen Besuch beim Arzt.