Skip to main content
search
0

Rendezvous mit deiner Vulva, deiner Vagina, deiner Gebärmutter & Friends.

Seit Jahrtausenden unterstützen sich Frauen* in Unterleibsthemen mit Vaginal Steaming. Und das weltweit. In fast allen Kulturen kann die Praxis des Vaginal Steamings gefunden werden. Auch heute noch.

Was heute wie ein Luxus und neuer Life Style Trend aussieht, war in Zeiten vor der modernen Gynäkologie Teil des Gesundheitswissen von Frauen*, um sich in schwierigen und lebensbedrohlichen Situationen im Unterleib zu helfen.

Vaginal Steaming wurde eingesetzte, um nach einer Geburt alles Gewebe heraus zu bekommen, eine schnellere Heilung zu unterstützten und Infektionen vorzubeugen. Es unterstützte auch bei Schwangerschaftsverlust, chronischen Infektionen, Fisteln und Narben.

Noch heute wird in einigen Ländern, wie Korea, China und Afrika, Vaginal Steaming zur Pflege von Müttern nach der Geburt eines Kindes standardmäßig eigesetzt. Es dient in diesen Ländern auch der Vorbeuge von Problemen und Krankheiten, auch für Männer übrigens.

Bei uns ist diese Technik nur noch als Heublumenbad zur Vorbereitung der Geburt bekannt. Aber auch in Europa wurde gesteamt.

Warum wird Vaginal gesteamt?

Christine Gruber - psychosomatische Energie- und Prozessarbeit | Vaginal Steaming

Heute steamen Frauen* vor allem, um sich mit einer schwierigen Periode, PMS, Schmerzen beim Eisprung oder unregelmäßigem Zyklus zu unterstützen.

Viele Frauen* lassen sich auch durch verschiedene Phasen ihres Lebens vom Dampf, der Kraft der Kräuter und der Wärme begleiten.
Zu Zeiten eines Kinderwunsches, kann Steaming eine wunderbare Entspannung fördern und durch die durchblutende Wirkung die Fruchtbarkeit steigern.
Besonders auch nach einer Geburt zur Unterstützung der Heilung und Rückbildung wird regelmäßig gesteamt.

Steaming kann den Wechsel in die Menopause sanfter werden lassen, die Hormone regulieren helfen und den Bezug zur Umstellung auch emotional stärken.

Vaginal Steaming kann mit der richtigen Beratung ebenfalls für komplexe Themen der Gesundheit eingesetzte werden. So ist es wohltuend und unterstützend bei Infektionen, Blasenentzündung, Myomen und Zysten.

Neben körperlichen Aspekten, wirkt Vaginal Steaming auch stark emotional und spirituell. Für viele Frauen* ist das Steaming ein Möglichkeit mit dem Beckenraum in Verbindung zu treten und gespeicherte Emotionen durchzuarbeiten. Besonders bei traumatischen Erlebnissen, kann die sanfte Berührung durch den Dampf ein erster Schritt Richtung Akzeptanz und Rückgewinnung von Sicherheit sein.

Nicht zu vergessen, dass auch aus reinem Genuss gesteamt wird. Mit aphrodisierenden Kräutern kann der ganze Körper angeregt werden, verschiedene Sinne werden dabei angesprochen. Es ist wunderbar, um für sich selber in eine lustvolle Beziehung zum eigenen Körper zu kommen.

Vaginal Steaming ersetzt nie eine ärztliche Abklärung und Therapie, kann aber wunderbar ergänzen.

Wie wird Vaginal gesteamt?

Die Steamingsauna ist wie ein Hocker/Box mit einem Loch in der Sitzfläche gebaut. In der Box steht eine kleine Platte auf die ein Topf mit Wasser und Kräutern kommt. Man setzt sich darauf und umwickelt sich mit einer Decke oder trägt einen Steamingmantel.


Anleitung für das Steaming*

*zur Vergrößerung der Tafeln mit der Maus drüber streifen!

Step 1

Analyse und Protokoll erstellen: Zyklus, Periode und Sensitivitäten erfassen.

Step 2

Festgelegte Kräutermischung bereitstellen.

Step 3

Wasser kochen und Kräuter ziehen lassen.

Step 4

Topf in die Steaming Box stellen.

Step 5

Temperatur prüfen.

Step 6

Drauf setzte, wirken lassen und genießen.


Ablauf einer Vaginal Steaming Sitzung:

In einer Eins zu Eins Sitzung, wird individuell auf Deine Thematik und deine Konstitution eingegangen. Du füllst vorab online für die Analyse einen Fragebogen aus. So werden die richtigen Kräuter, die richtige Häufigkeit und Intensität für das Steaming individuell für dich bestimmt.

Du wirst dann in PErson oder über Online durch durch die erste Steaming Sitzung begleitet. Es kann mit Meditation und Reflexion vertiefend auf dein Thema eingegangen werden.

Es gibt keine Nacktheit in der Sitzung, mit dem Steamingmantel bist Du zu jeder Zeit gut bekleidet.

Du bekommst eine genaue Anleitung mit, wie Du zu Hause für dein Thema steamen kannst.

Erfahrungen

“Ich habe das Steaming für mich entdeckt als ich eine Schwangerschaft verloren habe. Ich habe etwas gesucht, was mich in diesem Moment unterstützen kann, körperlich, aber auch um meiner Trauer Raum zu geben. Das war gar nicht so leicht etwas zu finden.

Als ich dann auf das Steaming gestoßen bin, hat es sich gleich richtig angefühlt. Ich habe 30 Tage jeden Tag gesteamt und konnte so wirklich gut den Verlust verarbeiten. Es war sehr tröstlich.
Es hat auch gut getan in der Sitzung und den Nachgesprächen darüber zu sprechen.”

Annie, 34

Was dabei im Körper passiert:

  • der Dampf fördert die Durchblutung, desinfiziert, reguliert und entspannt die gesamte Beckenbodenmuskulatur, unterstützt die Reinigung des Uterus und transportiert die Wirkstoffe der Kräuter an Stellen, die sonst schwer zu erreichen sind wie in den Uterus
  • es wird eine generelle Entspannung der Nerven, des Gewebes und der Muskulatur erreicht, der Energiefluss im ganzen Körper gefördert und das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit gesteigert
  • das Dampfen ermöglicht eine selbstbestimmte Heilung vieler Beschwerden und unterstützt das ganze System auf verschiedenen Ebenen
  • die Zeit zwischen 10 und 30 Minuten auf der Dampfsauna ist somit auch eine wichtige Zeit Kontakt zum eigenen Beckenboden aufzubauen und auch auf der psychosomatischen Ebene die Heilung zu unterstützen
  • es ist eine wunderbare Technik, um sich selbst zu regulieren, mit sich in und seinen Organen in Kontakt zu kommen und sich vorbeugend zu pflegen

Wenn Du mehr darüber erfahren oder es einfach mal ausprobieren willst, kannst dich gerne von mir bei deinem ersten Steaming begleiten lassen.

Herzliche Grüße,
Christine

Leave a Reply

2 + vierzehn =

Close Menu